Inzwischen höre ich fast ausschließlich Schallplatte, dieses hat mehrere Gründe : Der Klang einer Schallplatte ist meiner Meinung nach dem Klang einer CD um Längen überlegen, selbst gute CD-Player mit externem A/D-Wandler konnten mich bisher nicht überzeugen, der Klang der Schallplatte ist einfach runder und gerade in den Höhen lange nicht so nervend wie der Klang einer CD. Ein weiterer Punkt ist die Preis- und allgemeine Politik der Musikindustrie, ich weigere mich für viel Geld un-CDs zu kaufen oder gar Sony-Trojaner auf meinen Computer zu installieren.
Im Grunde genommen, ist es so bei den meisten Dingen, klassisch ist am besten. Keine Digitalkamera kann den Scharm eines Polaroid-Fotos ersetzen. Das gleiche gilt fuer Musik - keine mp3-Datei oder Minidsik kann die Schallplatte fuer mich ersetzen.
Copyright © 2005 by Reimar Goldbach  ·  All Rights reserved  ·  E-Mail: reimar <at> mirak <dot> de
Phono
Phono
125-1
125-2
125-3
145-1
145-2
145-3
Der Thorens 125 wurde auch in einer Langversion für 12" Arme gebaut, auf meinem 125er ist der 12" Scheu Classic montiert, dieses ist ein sehr preiswerter und trotzdem klanglich hervorragender Einpunkttonarm. Der Tonarm ist durchgehend vom Tonabnehmer bis zu den Lundahl LL1681 Übertragern mit Cardas Kabeln neu verkabelt.
Der Benz Micro Glider L Tonabnehmer stammt von Hifi-Ilona, ein Mitarbeiter von Benz verkauft unter diesem Namen gebaruchte und komplett überholte Benz Tonabnehmer, diese Überholung umfasst fast alle Teile des Tonabnehmers, nur das Gehäuse und der Magnet sind noch Altteile, so bekommt man für relativ wenig Geld einen aktuellen und bis auf das Gehäuse neuen Tonabnehmer.
Der 125er wurde noch leicht modifiziert und modernisiert. Das Lager und der Lagerdorn wurden poliert, die Motorelektronik bekam neue Kondensatoren und wurde neu eingestellt. Durch diese Maßnahmen ergab sich ein schöner Gleichlauf des Tellers. Die originale Gummitellerauflage wich einem Glasteller mit Korkmatte. Das Tonarmbrett wurde gegen eine 10mm dicke Tischlerplatte ausgetauscht und der Boden besteht nun aus 18mm dicker Multiplexplatte mit höhenverstellbaren Spikes.
G1-1
G1-2
Der Thorens 145 MK II wurde auch modifiziert und überholt. Die Lagerpolitur ist obligatorisch bei jedem Thorens Dreher. Der Palastik-Innenteller wurde gegen einen aus Aluminum getauscht und mit einer Multiplexplatte die in den Teller geklemmt wird wird der Glockenklang des Innentellers gedämpft.
Als Tonarm kommt der Sonus Formula IV zum Einsatz, dies ist ein recht guter Nachbau des Mayware Formula IV und ist ebenso wie der Mayware einpunktgelagert und Silikon-gedämpft. Um den Arm an Stelle des originalen Thorens Arms einzubauen musste eine neue Basisplatte aus 10mm dickem Aluminium angefertigt werden, da der Sonus ein 9,5" Arm ist mußte die Bohrung etwas weiter nach oben rücken, wozu auch von der Chassisplatte des 145er's etwas ausgefräst werden musste. Der Arm erhielt in diesem Zuge auch gleich noch eine Headshell aus Aluminium, die Plastikheadshell machte doch einen etwas zu labilen Eindruck und passte auch optisch nicht so schön zu dem anson-sten sehr fein verarbeiteten Arm. Die Endabschaltung des 145er's musste natürlich entfallen.
Als Tonabnehmer habe ich ein Shure V15 Type IV mit MR Nadel montiert, dieser Tonabnehmer spielt sehr schön an dem Hagtech Bugle Phonopre, natürlich lange nicht so gut wie der Benz am 125er aber für ältere Schallplatten oder nur nebenbei höhren ist er ideal und so kann ich die teure Benz-Nadel schonen. Verkabelt ist er auch mit Cardas Kabel. Der Boden besteht eben so wie der Boden des 125er's aus 18mm dicker Multiplex-platte mit höhenverstellbaren Spikes.
Der Rational Audio G1 ist ein Plattenspieler mit Tangentialtonarm. Der Arm ist einfach aber sehr effektiv aufgebaut, auf einer nadelgelagerten Stange laufen zwei ebenso nadelgelagerte kleine Räder. Durch die Tangentialbewegung steht der Toanabnehmer immer in der idealen Position zur Plattenrille. Dieses Prinzip wurde später auch, leicht verbessert, bei Clearaudio Plattenspielern eingesetzt für die AURA anfänglich noch die Arme gebaut hat.
Auch dieser Plattenspieler wurde von mir modifiziert, er erhielt einen Plattenteller aus 12mm dicken Acryl von der Firma Scheu Analog. Der Deckel der vorher aus 5mm dickem Acryl bestand wurde gegen eine massive, 8mm dicke Glasplatte getauscht, die mit Adaptern aufgeklebt wurde. Der Dreher ist zur Zeit ohne Tonabnehmer.
Designmäßig ist er sehr gelungen und troz seines Alters von über 25 Jahren absolut zeitlos, zu dem Plattenspieler passend wurde ein Vollverstärker - der Z1 gebaut, dieser passt hervorragend unter den Plattenspieler und versorgt diesen bei Bedarf auch mit Strom.
Thorens 125 LB
Thorens 145 - MK II
Rational Audio (AU/RA) G1
Links
Garrard 401 Neuaufbau
Garrard26
Garrard27
Garrard29
Nach einigem Probieren und dank der Sommerflaute bin ich endlich zu einem sehr günstigen Preis bei Ebay UK fündig geworden und habe einen Garrard 401 ersteigert.

Der Plattenspieler ist mit drei Tonarmen bestückt und erhält das Kokomo Lagerupdate von AnalogTubeAudio (Robert Graetke) - alle Schritte des Neuaufbaus habe ich hier beschrieben (oder Klick auf das Bild) :