Lautsprecherkabel
Lautsprecherkabel
Links
Copyright © 2005 by Reimar Goldbach  ·  All Rights reserved  ·  E-Mail: reimar <at> mirak <dot> de
LS1
LS2
LS3
LS4
Nach den ersten guten Erfahrungen mit Silberkabel für meine Reussenzehn-Monoblöcke sind diese Kabel für die Triangle Lautsprecher entstanden, die Kabel gehen direkt vom Lautsprecher-Chassis ohne weitere Stecker zum Verstärker.

Sie bestehen aus Feinsilberdraht (999,9) mit einem Durchmesser von 1,0mm von der Firma Karl Fischer GmbH, Bananenhohlsteckern von "die nadel" und Schrumpf- Gewebeschlauch von schrumpfschlauch24.de.

Silber ist der beste metallische Leiter den es gibt und mit nur einem Stecker am Verstärker sind die Übergangswiderstände auf ein Minimum reduziert.

Die Konfektionierung ist recht einfach, der Draht wird in den Schrumpfschlauch eingefedelt, dann wird er geschrumpft und bildet somit einen luftdichten Mantel um eine Oxidation des Silbers zu verhindern. Paarweise werden diese Kabel nun in den Gewebeschlauch gefedelt und mit Schrumpfschlauch an den Enden abgeschlossen, die Bananenholstecker sind versilbert und bieten einen minimalen Übergangswiderstand, die Hohlstecker haben außerdem den Vorteil gegenüber Büschel- und anderen Bananensteckern daß sie eine sehr große Kontaktfläche bieten und keine zusätzlichen Übergänge wie sie bei manchen anderen Stecken vorkommen haben.

Kabelklang wird oft als Voodoo abgetan, ich sagen dazu nur : selber probieren. Die ersten Kabel die ich an den Triangle zu laufen hatte waren preiswerte Monitor Atmos Air 195 Kabel, zugegebenermaßen nicht besonders gut konfektioniert, schon ein Umstieg auf etwas bessere HB Cable Design Nobile MK-II LS-Kabel brachte einen deutlichen Zugewinn an Tieftonpräzision und mit dem Einbau der Silberkabel hat sich das gesamte Klangbild nocheinmal verfeinert.